Fünf Jahre Mitmachmuseum ExperiMINTa

Seit fünf Jahren gibt es das Experiminta Science Center in der Hamburger Allee nahe der Festhalle. Die Buchstaben MINT stehen für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Anders als in den meisten Museen sind die Ausstellungsobjekte aber ausdrücklich zum Anfassen, Begreifen und Mitmachen da. Über 120 Experimentierstationen laden zum Ausprobieren ein, machen neugierig, lassen staunen und regen zum Nachdenken an. Selbst für Vorschulkinder gibt es spezielle Mitmachgelegenheiten. Besondere Angebote bestehen für Kitas und Schulen. Firmen können eigene Events und Führungen buchen. Workshops richten sich an Kinder mit Eltern oder Großeltern. Das Museum ist für alle Altersstufen interessant.

Träger der Einrichtung ist ein gemeinnütziger Verein. Die Finanzierung beruht zu etwa einem Fünftel auf Spenden und Zuschüssen sowie dem Engagement vieler ehrenamtlicher Helfer.

Der Lions Club Eschborn hat bereits in der Anfangsphase des Museums zur Finanzierung beigetragen, indem er Eintrittskarten für die Eschborner Schulen kaufte. Diese nahmen das Angebot gerne an und besichtigten klassenweise die Experiminta mit sehr positiver Resonanz. Auch in diesem Jahr hat der Lions Club Eschborn wieder für 1.500 € Eintrittskarten für die drei Eschborner Grundschulen und die Heinrich-von-Kleist-Schule gekauft. Mit etwa 86.000 Besuchern im Jahr hat die Experiminta sich unter den Frankfurter Museen einen respektablen neunten Platz gesichert. Damit liegt man hinter so renommierten Einrichtungen wie dem Goethe-Haus und dem Museum für Moderne Kunst.

Karlheinz Reichert unterstrich als Präsident des Lions Club Eschborn die Bedeutung der Förderung schulischer Aktivitäten. Gerade die naturwissenschaftlichen Inhalte könnten den Kindern und Jugendlichen im Mitmachmuseum lebendig vermittelt werden. Der Lions Club Eschborn wird sich im Rahmen seiner Jugendarbeit auch weiterhin für die Experiminta engagieren.

WU